Second Life für Bauteile

 Projekte

Re-Use statt Abbruch. Das hat sich das Seminar „The Second Life“ der Hochschule Coburg vorgenommen. Die Studierenden organisieren eine Baustoffbörse, ähnlich wie eine Second-Hand-Kleiderbörse – nur eben für Bauteile.

In Mönchröden bei Coburg werden zwei erst 15 Jahre alte Supermärkte abgerissen. Die Firma RAAB kümmert sich um den Rückbau und wagt zusammen mit der Hochschule Coburg und CREAPOLIS das Experiment: The Second Life - Baustoffbörse. 

Viele der Bauteile sind noch in gutem Zustand und können wiederverwendet werden. So haben Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, den Teilen ein zweites Leben zu geben. Das Recycling leiste einen wichtigen Beitrag, umweltfreundlicher und CO2-einsparend zu bauen, so Gisela Raab, Geschäftsführerin der RAAB Baugesellschaft, die sich um den Rückbau kümmert.

Über eine Baustoffliste können sich Interessierte das Wunschteil reservieren und zwischen 25. Mai und 29. Mai nach Absprache abholen - und so vor der Entsorgung retten. Alle Informationen sowie die Baustoffliste findest du unter www.creapolis-coburg.de/mitmachen/second-life-boerse