CREAPOLIS DESIGN OFFENSIVE

 Schlachthof

Ein buntes Programm mit offenen Mitmachstationen, Führungen und Workshops bot fünf Tage lang die Möglichkeit die Innovations- und Vernetzungsplattform der Hochschule Coburg vor Ort kennenzulernen

Unser Standort am ehemaligen Schlachthof ergänzte dieses Jahr zum ersten Mal das kreative Treiben am Campus Design und Güterbahnhof. 

 

Der Makerspace konnte selbständig oder in geführte Runde erkundet werden. Interessierten Besuchern wurden Einblicke in unsere Räumlichkeiten geboten, um unsere Ausstattung an Maschinen und Material kennenzulernen. Über Einführungsworkshops konnte deren Umgang direkt erlernt werden.

Auch im Außenbereich gab es einiges zu entdecken. Im Vorfeld der Veranstaltung gestalteten Studierende der Hochschule Coburg und Manchester School of Architecture in dem kooperativen Lehrformat ALBERT`S CONNECTION gemeinsam das Gelände des ehemaligen Schlachthofs. Vier realisierten Entwürfe können auf dem Gelände eins zu eins erlebt und genutzt werden.

Über alle Tage hinweg wurden an einer offene Mitmachstation partizipativ Möbel für das Areal erstellt. Der einfache BAUSATZ ermöglichte Besuchern jeden Alters Sitzgelegenheiten eigenständig zu bauen. Durch eine Vielzahl an Möglichkeiten diese zu kombinieren, lässt sich der Außenbereich nun unterschiedlich bespielen. Als offenes Aktions- und Denklabor sensibilisiert das Projekt CONCRETE TRAFFIC | Ruhender Verkehr für Ressourcenverbrauch, Stadtgestaltung und Aufenthaltsqualität von öffentlichen Räumen.  Auch hier war es möglich aktiv an dem Bauprozess teilzunehmen.

Lagerfeuer, die Finissage der Interface Gallery und das Open-Air Kino TOMORROW – Die Welt ist voller Lösungen, organisiert mit Footprint Project Coburg, ergänzten in den Abendstunden das Programm.

Wir sind überwältigt von all den tollen Begegnungen und dem großen Interesse an CREAPOLIS und freuen uns euch im Makerspace und auf dem Areal wiederzusehen.